RÜCKBLICK AUF DAS JAHR 2020

DINGE DIE DIE WELT BEWEGTEN


Ich weiss, es ist vielleicht noch ein bisschen früh für ein Jahresrückblick, doch dieses Jahr ist kein gewöhnliches gewesen, deshalb bedarf es einer außergewöhnlichen Behandlung. Die meist gegoogelten Wörter im Jahr 2020 sind ohne Zweifel "Corona" oder Covid-19 gewesen. Es ist ein sehr kontroverses Thema, denn Corona spaltet die Meinungen. Die Pandemie erhitzt die Gemüter und birgt jede Menge Konfliktpotenzial. Niemals hätte ich gedacht, dass das Jahr 2020 solche Änderungen und Einschränkungen für die gesamte Menschheit mit sich bringen würden. Seien wir ehrlich, wir hätten uns nie richtig darauf vorbereiten können, selbst wenn man uns rechtzeitig davor gewarnt hätte.



Seitdem der Virus im Frühjahr 2020 auch Europa erreicht hat, beschäftigt mich die Frage, ist das Ganze erschaffen worden, um die Menschheit unter Kontrolle zu halten? Um sie kommandieren und einschränken zu können? Um der Wirtschaft einen Dämpfer zu verpassen? Um tausende, Millionen von Menschen in die Arbeitslosigkeit zu treiben, um gewisse Gesetzesänderungen schneller durchsetzen zu können? Fragen über Fragen, die mir niemand beantworten kann. Der Mensch braucht immer einen Sündenbock, jemandem dem man für diese absurde Situation die Schuld geben kann. Doch gibt es hier einen Schuldigen oder ist es die Rache der Natur, um uns die Augen davor zu öffnen, dass wir unseren Planeten mit unserem Verhalten nach immer mehr Macht und Reichtum zu Grunde richten? Das Bewusstsein der Menschen wach zu rütteln, dass wir die Natur nicht beherrschen können und sie letztendlich UNS im Griff hat.

Mehr und mehr Einschränkungen kamen hinzu. Zuerst war es ein kompletter Lockdown für ein paar Wochen und die Anstiegskurve zu senken, dann war es nur eine Maske. Dann kamen die weltweiten Schließungen von Unternehmen, zurückzuführen auf den Impact des Viruses. Doch ist hier wirklich der Virus schuld? Restaurants, Bar uns Clubs schliessen und Arbeitnehmer werden überflüssig. Man sagt, das ist nur, um die Auslastung der Krankenhäuser zu verringern. Nur unbedingt nötige Unternehmungen und soziale Kontakte soweit wie möglich einschränken, für nur noch ein paar Wochen bis eine Impfung kommt.

Tag für Tag werden wir schleichend unserer Freiheit beraubt.

Die Frage die ich mir immerzu stelle ist, werden wir irgendwann wieder unbeschwert reisen können? Meine Meinung zu den Medien hat sich in den letzten Monaten stark verändert. Ich war noch nie eine Person, die gerne Nachrichten geschaut hat, doch während des Lockdowns konnte ich nicht anders, wie Tag für die Tag die steigenden Zahlen der an Covid-19 erkrankten und die Tausenden von Toten zu verfolgen. Irgendwann im Sommer hörte man nicht mehr viel darüber und das Ganze schien in Vergessenheit zu geraten. Auch in den Nachrichten kam sehr selten ein Bericht darüber. Die Leuten fingen wieder an zu reisen, auch ins Ausland. Hochzeiten, Konzerte und Parties wurden gefeiert. Hatte man im Hinterkopf den Virus? Ich glaube nicht.


Jetzt ist es Herbst und die Zahlen der Infizierten ist höher wie noch nie zuvor, doch kommt es mir vor als ob die Medien lange nicht so häufig und ausführlich darüber berichten wie im März. Woran liegt das? Die Frage stelle ich mir jeden Tag. Will man jetzt ein Hysterie verhindern? Was für ein Plan steckt dahinter?


Ich hoffe nur, dass die Menschheit es einigermassen heil aus dieser Krise herausschafft, und dass wir Menschen nicht noch mehr Schaden anrichten als es dieser Virus es ohnehin schon tut.

In diesem Sinne: Stay stafe and healthy!





183 Ansichten0 Kommentare
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Pinterest
  • Instagram